LIEGENSCHAFSTRANSAKTION

Eine Woh­nungs- oder Lie­gen­schafts­trans­ak­ti­on ist oft mit zahl­rei­chen “Über­ra­schun­gen” ver­bun­den. So ist etwa für die vom Rechts­an­walt zu berech­nen­de Immo­bi­li­en­er­trags­steu­er zu prü­fen, ob Umwid­mun­gen des Grund­stücks statt­fan­den. Wei­ters sind die Grund­er­werb­steu­er, Ein­tra­gungs­ge­büh­ren und Ein­ga­ben­ge­büh­ren vom Rechts­an­walt zu berech­nen und abzu­füh­ren. Zudem sind bestehen­de Belas­tun­gen (ins­be­son­de­re Dienst­bar­kei­ten, Pfand­rech­te, per­sön­li­che Wohn­rech­te etc) zu über­prü­fen. Die hier­mit ver­bun­de­nen Auf­wän­de kön­nen – je nach Ver­trags­ob­jekt – erheb­lich sein. Eine objek­ti­ve Ein­schät­zung des Auf­wan­des ist daher erst nach Ein­sicht in den aktu­el­len Grund­buchs­aus­zug mög­lich. Durch die von Anfang an durch­dach­te Struk­tur der Trans­ak­ti­on sowie Ratio­na­li­sie­rung des Ablaufs wer­den wir Sie ger­ne bei Ihrer gewünsch­ten Trans­ak­ti­on sicher und rasch beglei­ten. Sämt­li­che Trans­ak­tio­nen ab einem Kauf­preis von € 40.000,- wer­den nach dem Sta­tut der Treu­hand-Revi­si­on der Vor­arl­ber­ger Rechts­an­walts­kam­mer treu­hän­de­risch abge­wi­ckelt.


Holen Sie sich Ihr Ange­bot für Ihre Lie­gen­schafts­trans­ak­ti­on:


Anfra­ge Lie­gen­schafts­trans­ak­ti­on


Die ein­ge­ge­be­nen Daten wer­den im Rah­men einer ver­schlüs­sel­ten und siche­ren Ver­bin­dung an unse­re Kanz­lei über­mit­telt. Hier­durch ermög­li­chen Sie eine effi­zi­en­te und rasche Bear­bei­tung Ihres Anlie­gens.


Wir wei­sen dar­auf hin, dass die ange­ge­be­nen Daten ledig­lich einer Vor­er­fas­sung die­nen.